SYNCHRON - Sommerprojekt 2008

Visualisierung von Ton / Vertonung von Visualisierungen
Eine Sommerakademie zur Auseinandersetzung mit den Ausdrucksmitteln der audiovisuellen Medien. Von Ende Juli bis Mitte Oktober werden im Medien Kultur Haus Wels die künstlerischen Möglichkeiten der DJ/VJ- Kultur, das Zusammenspiel von Bild und Ton und neue Projektions- möglichkeiten ausgelotet. Die in fünf verschiedenen Produktionswerkstätten und in einem Workshop entwickelten audiovisuellen Installationen und Präsentationen werden am 17. Oktober im Zuge des OPEN MKH!08 vorgestellt.

Tag Tool
Bespielung der Fassade (OMA)
Das TagTool ist ein elektronisches Instrument, basierend auf einem Beamer, Open Source Software und einem Stifttablett und ermöglicht digitale Graffiti, Animationen und Visualisierungen auf Häuseroberflächen in Echtzeit.

A/V Performance
Generative
Video: Katharina Mayrhofer Matthias Zauner
Audio: Florian Schrögendorfer
Der Schwerpunkt ist auf die neuere Art des VJings mit generativen Elementen in Echtzeit zu legen. Experimente mit Eingabegeräten, die gleichzeitig das Signal für den Musiker und den VJ weitergeben, sollen beide Faktoren beeinflussen. Bild und Ton werden nicht vorproduziert, sondern live generiert.

Aquatic Frantic
Video: Volker Sernetz, Stefan Sobotka (Ochoresotto)
Audio: Gerhard Senz (Paracelsus)
Es muss nicht immer digital sein: Analoges Filmmaterial und analoge Klan- gerzeuger werden die Fenster und das Foyer des Medien Kultur Hauses zum Leuchten und Klingen bringen.

A/V Performance
Samplebased
Video: Martin Pühringer, Michael Seidl (Mikimoto)
Audio: Sebastian Achleitner
Techniken des VJings und des DJings werden für eine Liveperformance zu- sammengeführt. Sampling von Video und Audio, Bearbeitung und Auswahl des Bild- und Tonmaterials durch ähnliche Techniken wie Scratching, Turntables, Midi-Controller.

Videokaiserpanorama
Multimedia 3D Videos
Video: Anna Bertsch
Audio: Ulla Pfneudl (Angina P)
Technik: Benjamin Schröder
Produziert werden ein Projektionssystem und interaktive 3D-Videos. Die Sounds der Videos werden auf einem zentralen Verstärkersystem zusammenlaufen. Durch die gleichzeitige Abspielung der Videos und durch die unterschiedliche Navigation durch die Videos entsteht ein sich ständig wandelnder Klangteppich


Projektleitung: Boris Schuld

X